der Klang der Korallen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Die bedeutendste aller Tatsachen des gegenwärtigen Zeitalters ist, daß sich der Osten und der Westen begegnet sind.“ sagte Rabindranath Tagore in den 1920er Jahren

 

 

Ashley Hribar und Sandip Gosh nehmen uns auf eine musikalische Reise mit indischen und australischen Instrumenten.

 

Sandip Goshh - Tabla
Asley Hribar -Didgeridoo, Klavier, Keyboard

 

In den Zug nach München stiegen Musiker aus allen Ländern mit ungewöhnlichen Instrumenten ein. Sie waren auf dem Weg zu einem Weltmusikfestival. Einer davon war Sandip Gosh, ein Tabla Spieler aus Kalkutta, der, wie er mir erzählte, in der bekannten Rabindra Bharati Universität in Kalkutta Musik und Kunst studierte. Diese Universität wurde von dem grossen indischen Dichter, Philosophen und Musiker Rabindranath Tagore gegründet – dieser war Thema unseres langen und intressanten Gesprächs. Später recherchierte ich, dass Sandip Gosh einer der talentiertesten jungen Tablaspieler Indiens ist und schon mit Tabla Altmeister Pt. Anindo Chatterjee gespielt hatte. Es gelang mir ihn für unsere Konzertreihe für Kinder zu gewinnen und er schlug vor mit dem australischen Pianisten und Musiker Ashley Hribar aufzutreten. Die beiden führen die Klänge des Aboriginee-  Instruments Didgeridoo zusammen mit Klavier und Tabla. Es ensteht Musik so wunderbar und selten wie der Klang der Korallen im tiefen Meer.

 

Der Eintritt ist frei für alle Kinder und für alle Mitglieder des Vereins zur Förderung der Kinder Insel Hombroich. Erwachsene Gäste bitten wir um einen freiwilligen Spendenbeitrag von 8 Euro pro Person.

 

Wir bitten erwachsene Gäste möglichst in Begleitung von Kindern zu kommen. Wir bitten kleinere Gäste bei ihren Eltern zu sitzen und ihre Eltern darin zu unterstützen sie nicht vom Konzert abzulenken.

 

 

Sonntag, 31. März 2019
11.30 Uhr
Insel Hombroich, Scheune

 

Wenn Sie die Kinderkonzerte der Kinder Insel Homboich besuchen möchten, lassen Sie sich in den E-Mailverteiler
Kinderkonzerte aufnehmen.
Parken Sie bitte auf dem Museumsparkplatz; vom Eingang bis zur Scheune sind es 12 Minuten. Anfahrt

Die Website der Kinder Insel Hombroich e.V. verwendet Cookies und verschiedene Tracking Technologien wie Mamoto (PIWIK). Diese helfen uns dabei, die Seite zu optimieren. Sie können mehr über Cookies und über die eingesetzten Tracking-Technologien in unserer Datenschutzerklärung erfahren. Wir arbeiten ständig daran, diese Website auf Grundlage der von uns erfassten Daten zu verbessern.
Datenschutzerklärung Ok